Sonntag, 31. August 2014

Ausflug zu Mecki und Hildegard ins Schwarzwaldhotel in Merzenich


"Hanna sag mal, ich hab dich das ganze Wochenende nicht gesehen. Wo warst du?"
Ach weißt du, ich hab eine Einladung von meiner Cousine Hildegard bekommen.  Sie wohnt derzeit in Merzenich im Heimatmuseum. Und da konnte ich doch nicht nein sagen. Also bin ich nach Merzenich gefahren. In dem Brief stand, der Herr Mecki wüsste bescheid und würde mich zu ihr bringen.
Aber um Himmels Willen, welcher Mecki denn?
Denn kaum kam ich zur Tür herein, war ich umzingelt von Meckis.
Einige brachten mir sogar ein Begrüßungsständchen.

Aber die egal welchen Mecki ich auch frage, keiner konnten mir weiterhelfen oder sagen wo Hildegard ist.
Hallo Frau Mecki, können sie mir vielleicht sagen wo ich die Hildegard finde? Nein? Ich soll den Chefmecki fragen? Na gut dann geh ich eben weiter suchen.
Ahh, endlich. Herr ChefMecki, bitte sagen sie mir doch wo ich die Hildegard finde. Ach, sie bringen mich sogar zu ihr hin? Das ist aber fein. Vielen Dank. Ich wollte nämlich langsam verzweifeln.
Hildeeeegaaard, komisch, wo steckt sie denn bloß? Der Portier in ihrem Schwarzwaldhotel hat mir zwar ein Zimmer gegeben, aber Hildegard ist immer noch verschwunden.
Dann fahr ich eben mal mit aufs Feld raus, vielleicht ist sie ja grade bei der Heuernte.
Schneller Herr Bär! Ich muss doch endlich Hildegard finden. Warum fuchteln sie denn so mit den Armen? Ach das geht nicht schneller weil es ein Hanomag ist? Jaa, jaa, ein bißchen Blech ein bißchen Lack und fertig ist der Hanomag.

Oh, das hät ich wohl nicht sagen sollen. Nun hat mich der Bär rausgeworfen. Na macht nichts. Dann kauf ich eben in einem was ein. Ich wollte Hildegard eh einen Kuchen backen.
Tja, wenn keiner da ist, dann mach ich eben Selbtbedienung, aber ich bin ja brav, ich legs Geld einfach so in die Kasse.
Jetzt aber schnell! Ich war seit einer Ewigkeit nicht mehr auf dem Örtchen. Wo um Himmels willen haben die sowas hier?

Also ehrlich, jetzt reichts aber. Mach sofort den Fotoknips aus!Wenn du dich nicht dran hälst werf ich dir was auf die Linse.. Und das wird nichts Schönes!!!

Und zum guten Schluß hab ich Hildegard endlich gefunden. Wir müssen uns wohl im Laden schon knapp verpasst haben. Sie war nur noch mal schnell Kaffee holen gegangen.
Den haben wir uns nun aber auch wirklich verdient. 
Da siehte was ich gemacht hab. Ich sags dir, von Igeln und Heuwagenfahrten hab ich jetzt erstmal genug.


1 Kommentar:

  1. Schwesterherz,du hast dich wieder mal selbst übertroffen.Ich liebe deine Geschichten.

    AntwortenLöschen