Sonntag, 12. Februar 2017

Muzen ein Karnevalsgebäck

750 gr Quark 20 o. 40 % Fettgehalt   (Magerquark ist dabei nicht empfehlenswert, dann ziehen die Muzen  Fett )
6 Eier
10- 12 EL Zucker
1 Tütchen Vanillinzucker
500 gr Mehl
1,5 TL Natron (als Backtriebmittel)


und heißes Fett ca. 180°C (im Topf oder in der Friteuse ist egal, aber es muss schwimmend ausgebacken werden)

Alle Zutaten zu einem Teig verrühren.
Mit zwei Teelöffeln kleine Teigportionen in das heiße Fett geben .
Ab und zu evtl mal anstubsen damit sie sich rumdrehen und von allen Seiten braun werden.
Wenn sie schön braun sind sollten sie gar sein. Evtl . erst mal eine rau fischen und öffnen um zu schauen ob sie durch gar sind. ;-)
Ich lege sie dann immer auf einen Teller mit einem Zewa um etwas vom Fritierfett aufsaugen zu können.
Danach kann man sie dann essen. Ob mit oder ohne Puderzuckerbestäubung ist jedem selbst überlassen.  Am besten schmecken sie warm.

Ich wünsche gutes Gelingen.





1 Kommentar:

  1. Hallo Johanna,

    lecker :) da wäre ich auch vorbei gekommen !
    LG Katrin

    AntwortenLöschen