Donnerstag, 12. November 2015

Hanna kann jetzt Kaffee kochen




Hanna macht muckefuck
Heute Morgen wollte Hanna wie immer den Kaffee kochen.  Zwei Teelöffel Kaffeepulver in die Tasse und dann das kochend heißes Wasser drauf.  Bei den letzten Schlucken hatte man dann zwar immer Kaffeesatz im Mund aber eine andere Art des Kaffeekochens kennt Hanna nicht.
 Da kommt Magnus um die Ecke.
Haaaalt Stop!! rief er. Ab heute machen wir den Kaffee anders.
Hanna verstand nur Bahnhof. Was ist los, wie soll sie den Kaffee den sonst machen?
Da zog Magnus etwas hinter seinem Rücken hervor, stellte es auf die Spüle und steckte es in die Steckdose ein.
Magnus gibt Hanna eine Kaffeemaschine

Hanna war ganz erstaunt. Was ist das? 
Magnus erklärt ihr stolz: Das ist eine Kaffeemaschine. Unsere Großlinge haben so ein Ding in der Küche stehen. Die kippen hinten Wasser rein, oben legen sie Kaffeepulver im Teebeutel ein, stellen die Tasse drunter und schon kommt unten der fertige Kaffee raus. Das hab ich mir genau angeschaut und hab es nun nachgebaut.  Ich möchte doch das du es auch etwas angenehmer hast mit der Arbeit. (Das er keinen Kaffeesatz im Kaffee mochte, verschwieg er taktvoll)

Hanna freute sich sehr über diese Erleichterung und testete die Kaffeemaschine direkt ausgiebig. Hoffentlich kocht sie jetzt nicht tagelang nur noch Kaffee.

Und falls nun jemand überlegt wo man sowas kaufen kann. Das geht nich. Mein einfach einzigartig wunderbarer Gatte hat mir die Kaffeemaschine mit dem 3D Drucker erstellt und ich habe die Einzelteile zusammengesetzt und lackiert. Um den 3D Drucker zu testen haben wir sie auch in verschiedenen Größen gemacht. Man will ja wissen was der Drucker so kann. 
Davon hier mal ein Bild in der Entstehung .
Kaffeemaschine in 1:14 ; 1:12 und 1:8





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen