Sonntag, 24. Mai 2015

Hannas Ferienhaus /Selbstgebautes Geheimhaus



Wie bereits erwähnt, hatte Hanna ja bei mir etwas "bestellt" bzw. in Auftrag gegeben, was ich ihr machen sollte. Ihr erinnert Euch?
Das sind zwei Kisten die aussehen als seien es Bücher. Nun wollte Hanna daraus ein Haus gemacht haben.
Tja. also erstmal überlegt wie macht man das. Dann habe ich die Bücher soweit bearbeitet, das sie einen zusammenhängenden Hohlraum haben, wenn man den ersten Buchdeckel aufklappt.


Natürlich reichte Hanna keine Wohnung mit nur einem Zimmer. Zwei müsste eine Ferienwohnung schon haben, verkündete sie.
Also gut:
 Ja, so könnte es gehen, war Hannas lapidarer Kommentar. Aber bitte sehr da würde ja noch Tapete und überhaupt alles fehlen..

Also dann mal ran ans Werk.
Tapeziert, Zierleisten eingesetzt auf denen dann die Decke zu liegen kommt, sonst fällt Hanna noch mit Bett und allem drumherum ins Erdgeschoss und so weiter.


Und so sah der erste Blick ins fast fertige Haus dann aus.
Hanna hat es dann begutachtet und war auch fast zufrieden.


Ja, nur fast. Sie bemängelte, das es kein Fenster gibt.
Also könnt ihr gespannt auf die Fortsetzung sein. Denn da muss ein Fenster rein.
Oh das reimt sich sogar. ;-)

Kommentare:

  1. Wow...hier ist die kranke Anna, die ihre Zeit gerade hier mit Stöbern verringt! Wie toll! Hanna, du hast es echt schick! Da fühlst du dich bestimmt gaaaaanz dolle wohl! Liebe Grüße, toll dich kennenglernt zu haben! Ich hoffe ich kann dich mal kennelernen, wenn ich wieder gesund bin!
    Deine Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna, es freut mich das dir die Geschichten so gut gefallen. Mittlerweile hab ich die Wohnung weiter vermietet an Kathi Kirsch und sie wurde im japanischen Stil eingerichtet, aber immer noch fehlt das Fenster...

      Löschen